Reisenews

Indien: Kostenlose SIM-Card für Touristen

Touristen, die mit einem elektronischen Visum nach Indien einreisen, erhalten neuerdings bei der Ankunft am Flughafen eine kostenlose SIM-Card mit einem kleinen Guthaben.

Auf diese Art möchten die Tourismuswerber von Incredible India auf die Möglichkeit hinweisen, sich ein Einreisedokument bereits von zu Hause aus ausstellen zu lassen. Das funktioniert noch bis zu vier Tage vor Abreise auf der Internet-Seite www.indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html. Der Antrag wird innerhalb von 72 Stunden bearbeitet, einen Ausdruck des Visums muss man bei der Einreise mit sich führen.

Mit der neuen SIM-Card können Urlauber vor Ort beispielsweise die kostenfreie Service-Hotline für Touristen unter der Nummer 18 00 11 13 63 anrufen. Auch per Kurzwahl an die Nummer 13 63 gibt es rund um die Uhr Infos für ausländische Gäste.

12.10.16/ Quelle: http://www.touristik-aktuell.de

 

Einführung Nachhaltigkeitssteuer auf den Balearen

Die Regierung der Balearen hat eine neue „Steuer für Nachhaltigen Tourismus“ verabschiedet.
Das Parlament in Mallorca hat die Einführung dieser Steuer zum 01.07.2016 beschlossen.
Mit dieser Steuer sollen Projekte unterstützt werden, die helfen, die Umwelt zu schonen und die Qualität des Tourismus auf den Balearen zu verbessern.
Die „Steuer für Nachhaltigen Tourismus“ , vergleichbar mit einer Kurtaxe, wird für alle Aufenthalte ab dem 01.07.2016 erhoben und ist von jedem Gast direkt im Beherbergungsbetrieb zu entrichten.
Die Höhe der Steuer richtet sich nach der Art und Kategorie der jeweiligen Unterkunft sowie der Dauer des Aufenthalts. In der Hauptsaison (01.05. – 31.10) liegt der zu entrichtende Beitrag zwischen 0,50,- € und 2,00,- € pro Person und Tag zzgl. 10% MwSt. In der Nebensaison (01.11. – 30.04) reduziert sich der Betrag um 50%.
Gäste deren Aufenthalt länger als acht aufeinanderfolgende Nächte dauert, müssen ab dem 9. Tag nur noch 50% der Steuer entrichten.
Kinder unter 16 Jahren sind von der Zahlung der Steuern ausgenommen.

21.04.16

 

Einführung einer Passenger Facility Surcharge für Dubai

Die Fluggesellschaft Emirates informiert, dass eine Passenger Facility Surcharge für den Dubai International Airport eingeführt wird. Die Gebühr beträgt AED 35.00 (mit heutigem Umrechnungskurs 9 EUR) und gilt wie folgt:

Für alle ab 01.03.16 gebuchten Tickets deren Abflug nach dem 01.07.16 erfolgt wird pro Start in Dubai die gebühr fällig und auf den Ticketpreis addiert. Wer künftig also über Dubai zu seinem Endziel fliegt zahlt AED 70 (ca 18 Euro) mehr.

22.02.16

ETA für Kanada ab 15.03.16 zwingend notwendig

Ab dem 15.03.16 ist auch für Kanada für die visumfreie Einreise eine elektronische Einreiseerlaubnis (ETA) zwingend notwendig. Die Regelung gilt nicht für Einreisen auf dem Landweg. Die Formulare stehen in englischer und französischer Sprache zur Verfügung, es gibt jedoch eine deutsche Ausfüllhilfe. Im Antragsformular müssen neben den Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise angegeben werden. In der Regel erhalten die Antragsteller innerhalb weniger Minuten eine elektronische Mitteilung über die Erteilung/Nichterteilung der Einreisegenehmigung. Für das Verfahren wird eine Gebühr von sieben kanadischen Dollar fällig.

Wichtig: Die Daten des ETA müssen beim (Online-) Check-In hinterlegt werden !

Zur ETA-Website geht es hier.

Quelle: TRAVEL ONE

22.01.2016

 

Neue Fluglinie: Hamburg-Madrid

Die spanische Iberia wird ab 30. März 2015 neu 4x wöchentlich von Hamburg nach Madrid fliegen. Von Madrid aus gibt es viele Anschlussverbindungen mit Iberia nach Afrika und Lateinamerika, sowie zu weiteren spanischen Zielen. Iberia ist zudem Mitglied der oneworld Allianz.

Die Flüge sind ab sofort buchbar.

05.01.2015

 

Vorab-Parkplatzreservierung Flughafen Hamburg (Shuttle)

Reisekontor reserviert gern einen Parkplatz in der Nähe des Flughafens Hamburg zu folgenden Konditionen: Für Ihre Reservierung des Produktes „Holiday-Parken mit Shuttle“ gelten folgende Bedingungen: (weitere Informationen, pdf)

• Mindestparkdauer: 5 Tage
• Es gilt folgender Tarif:
• Wochenpauschale (bis einschl. 7 Tage)* 59,00 €
• 2 Wochenpauschale* 70,00 €
• 3 Wochenpauschale* 84,00 €
• Höchstparkdauer: 6 Wochen
• Die Parkgebühr ist vor Verlassen des Parkhauses in bar oder mit EC-/Kreditkarte am Kassenautomaten zu zahlen.
• Stornierungen und Umbuchungen sind nur über Ihr Reisebüro möglich.
*Jeder weitere angefangene Kalendertag 2,00 €

06.11.14

Automatisches Einchecken von Gepäck am Flughafen Hamburg

Zunächst an Terminal 1 können Passagiere von Lufthansa und easyJet auch ihr Gepäck selbst einchecken. In Zukunft soll der Service, der den Check-In-Vorgang beschleunigen soll, auf weitere Fluggesellschaften ausgeweitet werden.  13.10.14

Pressemitteilung des Flughafens Hamburg

 

EASA erlaubt eruopäischen Fluggesellschaften die Benutzung von Mobiltelefonen und anderen Geräten während des Fluges

Die Fluggesellschaften müssen prüfen, ob die Butzung dieser Geräte an Bord unbedenklich ist und können ihren Passagieren die Nutzung erlauben. In jedem Fall ist den Anweisungen des Bordpersonals Folge zu leisten. Weitere Informationen:

https://www.easa.europa.eu/newsroom-and-events/news/easa-allows-electronic-devices-remain-and-connected-throughout-flight

06.10.14

Deutsche Bahn – Änderungen zum Fahrplanwechsel am 14.12.14

Die wichtigsten Änderungen der Bahn:

  • Sparpreise künftig auch im Reisebüro oder am Schalter zum gleichen Preis wie im Internet zu haben. Die 5 Euro Aufpreis entfallen
  • 1.-Klasse-Tickets werden ca 2,9% teurer, dafür ist die Platzreservierung generell im Preis enthalten!
  • Auch im Nahverkehr gibt es eine Preisanhebung von ca 2,9%
  • für 2.-Klasse-Ferntickets und Bahncards bleiben die Preise gleich
  • Reservierungskosten (4,50 €) gelten nun auch für alle Anschlusszüge bis zum Zielort
  • Erstattungskosten für nicht genutzte Tickets: künftig 17,50 statt bisher 15 €
02.10.14

 

Kanada: Elektronische Einreisegenehmigung (eTA) ab April 2015

Nach dem Modell des ESTA, wie es für die Einreise in die USA eingeführt wurde, verlangt demnächst auch Kanada von visumsbefreiten Ausländern (Ausnahmen vorhanden) eine Online-Einreisegenehmigung. Diese wird voraussichtlich CAD 7 kosten (etwa 5 Euro) und ist dann fünf Jahre gültig! Damit profitieren z.B. Reisende aus Deutschland von einem deutlich verkürztem Prozedere bei der Einreise! Auch für Transitreisen wird das eTA erforderlich! 02.09.14

Info:
http://www.cic.gc.ca/english/department/acts-regulations/forward-regulatory-plan/eta.asp

 


Tunesien: 13 Euro bei der Ausreise

Tunesien führt vom 1. Oktober 2014 an eine Ausreisesteuer für Touristen ein. Sie beträgt 30 Tunesische Dinar, das sind rund 13 Euro. Die Steuermarke wird in den Pass geklebt und muss sowohl von Flugreisenden als auch von Schiffs- und Autoreisenden erworben werden. Möglich ist dies an den jeweiligen Ausreisestellen.

Im Juni hatte bereits Ägypten eine Ausreisesteuer eingeführt. Sie beträgt knapp fünf Euro und gilt vorerst nur bis Ende des Jahres für ausgewählte Airports, darunter Hurghada und Luxor. Am Airport in Marsa Alam wird diese Steuer derzeit nicht erhoben.

Zudem zieht Ägypten seit Jahren von den Fluggesellschaften eine Touristensteuer in Höhe von 25 US-Dollar pro Urlauber ein. Diese müssen die Airlines in die Flugpreise einkalkulieren.

Genau diesen Weg geht seit April dieses Jahres auch Marokko. Airlines mit marokkanischen Zielen müssen für Touristen seitdem neun Euro für Economy-Passagiere und 36 Euro für Business-Class-Kunden an die Steuerbehörde abführen. 29.08.14

Quelle: Touristik Aktuell


Geänderte Einreisebestimmungen bei Reisen nach Südafrika

ab 1. Oktober 2014 gelten neue Bestimmungen für Südafrika-Reisende. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen bei der Ein- und Ausreise nach bzw. aus Südafrika eine beglaubigte Kopie ihrer Geburtsurkunde mitführen, auf der beide Elternteile eingetragen sind. Die erforderlichen Dokumente sind in Englisch vorzulegen. Zusätzliche Bestimmungen gelten für alleinreisende Kinder oder Kinder, die nur von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.
Diese Regelung gilt für Minderjährige jeglicher Nationalität. Falls die erforderlichen Dokumente nicht vorliegen, kann das Boarding verweigert werden.
Weitere Informationen zu den Ein- und Ausreisebestimmungen finden Sie u. a. auf der Website des südafrikanischen Department for Home Affairs.13.11.15

Informationenn  gibt es auch auf der Website des Auswärtigen Amtes