FAQ

Weitere Fragen stellen: Auf der Reisekontor-Facebook-Seite!

Was heißt FAQ?

  • FAQ ist die Abkürzung des englischen „Frequently Asked Questions“ und bedeutet soviel wie „Häufig gestellte Fragen“

 

Bekomme ich noch ein Ticket?

  • Papiertickets gibt es nicht mehr. Die Tickets werden mittlerweile elektronisch ausgestellt und heißen „E-Ticket oder etix® (Lufthansa). Dennoch hat jedes Flugticket eine einzigartige Ticketnummer (13-stellig) und ist ein Dokument. Die Vorteile des ticketlosen Fliegens:
        • Bei Verlust des Tickets genügt Neuausdruck
        • Buchungen bis kurz vor Abflug möglich
        • Versand von Tickets in die ganze Welt möglich

     

Was ist ein E-Ticket Beleg?

  • PDF-Dokument welches vom Reisekontor nach Ticketausstellung per Email versandt wird. Alle Flugrelevanten Daten sind daraus ersichtlich. Es wird empfohlen ein ausgedrucktes Exemplar bei Check-In vorzulegen.

 

Muss ich online einchecken?

  • Es gibt 3 Möglichkeiten für seinen Flug einzuchecken: Online im Internet, am Schalter (Flughafen) oder am Automaten, ebenfalls am Flughafen. Mittlerweile ist es üblich im Internet einzuchecken, bei manchen Fluggesellschaften auch gar nicht anders möglich (z.B. easyJet). Dies erfolgt auf der Internetseite der jeweiligen Fluggesellschaft meist 30-23 Stunden vor Abflug. Die Buchung kann mit dem Airlinecode, der sich auf dem E-Ticket-Beleg findet aufgerufen werden. Während des Check-In Vorganges können auch die Sitzplätze für alle in der Buchung befindlichen Personen ausgewählt werden. Sobald eingecheckt wurde gilt der Flug als angetreten, Stornierungen sind meist nicht mehr möglich. Auch die Gültigkeit einer Reiserücktrittskostenversicherung erlischt nach erfolgtem Check-In.Nicht für alle Flüge insbesondere bei Kombination von mehreren Fluggesellschaften ist ein Online-Check-In möglich!

 

In welchem Terminal muss ich am Flughafen einchecken?

 

Was muss ich bei der Mitnahme von Flüssigkeiten im  Handgepäck beachten?

 

Wieviel aufzugebendes Gepäck darf ich mitnehmen?

    • Die von der Fluggesellschaft gewährte Freigepäckmenge für aufzugebendes Gepäck ist auf Ihrem E-Ticket-Beleg wie folgt angegeben:
      • 20 K = maximal 20 kg
      • 23 K = maximal 23 kg
      • 30 K = maximal 30 kg
      • 01P = maximal 1 Gepäckstück bis zu einem Gewicht von 23 kg
      • 02P = maximal 2 Gepäckstücke bis zu einem Gewicht von je 23 kg
      • NIL = kein Freigepäck, die benötigte Menge kann vorab auf der Website der Fluggesellschaft oder bei Check-In erworben werden.

      Zusätzlich ist Handgepäck erlaubt. Die Freimengen finden sich auch auf den Internetseiten der Fluggesellschaften

 

 

Kann ich schon bei der Buchung einen Sitzplatz reservieren?

  • Gern reserviert das Reisekontor Sitzplätze (Fenster/ Gang/ vorn/ hinten…) direkt bei Buchung sofern dies möglich ist. Bei den meisten Fluggesellschaften können Sitzplätze auch auf der jeweiliegen Homepage reserviert werden, teilweise nur gegen Gebühr (z.B.: Qantas, United Airlines, Iberia…) Um auf die Buchung zugreifen zu können wird der auf dem E-Ticket angegebene Airlinecode benötigt.
  • Plätze mit mehr Beinfreiheit oder am Notausgang sind meist kostenpflichtig.
  • Wichtig! Weder das Reisekontor noch die Fluggesellschaft kann die reservierten Plätze garantieren! (z.B. bei Wechsel des Flugzeugtyps)

 

Was sind Airlinecode, Filekey oder Buchungsreferenz?

  • Diese Begriffe bezeichnen einen 6-stelligen Code, der aus Buchstaben und/ oder Ziffern besteht. z.B. GZ9K4S oder ARHLKT. Jede Flugbuchung ist mittels dieses Codes bei der Fluggesellschaft registriert.
  • Für Online-Check-In, Buchung von Zusatzleistungen (Sitzplätze, Essen, Gepäck) wird dieser Code sowie der Name des Passagiers benötigt.

 

Was ist ein Gabelflug oder ein Multi-Stopp-Flug?

  • Wenn der Flug beispielsweise in „Hamburg“ startet, in „Paris“ landet und von „Nizza“ zurück nach „Hamburg“ fliegt, nennt man diese Verbindung „Gabelflug“ (engl. „open jaw flight“)
  • Eine weitere Variante ist der „doppelte Gabelflug“ bei dem z.B.: von „Nizza“ nicht nach „Hamburg“, sondern nach „Frankfurt“ zurückgeflogen würde. (engl. „double open jaw“)
  • Vor allem für Weltenbummler sind die „Multi-Stopp-Flüge“ interessant. Einzelne Flugstrecken zwischen verschiedenen Zielen weltweit werden so zusammengestellt, dass sich eine sinnvolle Route ergibt. Das Reisekontor achtet bei der Zusammenstellung auf genügend Zeit bei den Stopps, auf die Umbuchungsbedingungen der einzelnen Flüge und unterstützt bei Zeitenänderungen oder Flugausfällen bis zur Rückkehr nach Hause!

 

Was passiert, wenn mein Flug wegen Streik oder aufgrund von Naturereignissen ausfällt?

  • Bei Streik finden die Fluggastrechte Anwendung. Link zum Luftfahrt-Bundesamt
  • Bei Naturereignissen wie Vulkanausbruch, starke Schneefälle oder Sturm… ist die Regelung nicht eindeutig. Oft sind die Fluggesellschaften kulant, wenn nicht hilft nur der Rechtsweg.
  • Info zu den Fluggastrechten: http://de.wikipedia.org/wiki/Fluggastrechte
  • Für alle im Reisekontor gebuchten Flüge gilt: Bei Fragen immer erst im Reisekontor anrufen. Oft sind die Fluggesellschaften bei Flugunregelmäßigkeiten wegen Überlastung nicht erreichbar, das Reisekontor schon. Hier gibt es Unterstützung bei Umbuchungen, Hinweise bei Änderungen oder Buchung von Ersatzflügen.

 

Ich hatte einen Direktflug gebucht, nun wurde der Flug geändert und es gibt eine Zwischenlandung. Kann ich vom Kauf zurücktreten?

  • Es kommt vor, dass die Fluggesellschaft Flugrouten ändert oder Flüge zusammenfassen muss. Dadurch kann es vorkommen, dass ein Flug der als Direktflug geplant war, nun mit einem Zwischenstopp durchgeführt wird. Anspruch auf Entschädigung gibt es nicht, da mit der Fluggesellschaft ein Beförderungsvertrag für eine Strecke zwischen zwei Flughäfen geschlossen wurde und dieser weiterhin Gültigkeit besitzt.

 

Woran verdient eigentlich ein Reisebüro?

  • Tritt ein Reisebüro als Vermittler der von Reiseveranstaltern, Hotels, Mietwagenanbietern etc. angebotenen Leistungen auf, erhält es von diesen eine Provision.
  • Für die Vermittlung von Flügen wird keine Provision gezahlt, hier muss das Reisebüro eine Pauschale bzw. ein Entgelt erheben. Im Kurz- oder Mittelstreckenbereich ist der Flug dadurch meist geringfügig teurer als im Internet, bei Flugkombinationen oder Gabelflügen meist sogar erheblich günstiger! Insgesamt profitiert der Fluggast von verschiedenen Services:
        • unverbindliche Reservierung von Flügen vor der Buchung
        • Sondertarife für Jugendliche und StudentInnen
        • Sondertarife für individuell zusammengestellte Reisen
        • Ausarbeitung von Gruppenangeboten
        • Ausweisung von MwSt. auf die Serviceentgelte (Firmen)
        • Benachrichtigung bei Zeitenänderungen
        • Umbuchung von Flügen
        • Rückerstattung nach Storno (sofern möglich)
        • Ausarbeitung umfangreicher Flugrouten
        • Kostenfreies Australien-Touristenvisum
        • Information und Hilfeleistung bei Flugunregelmäßigkeiten (Streik, Wetter, Katastrophen)
        • persönlicher Ansprechpartner

     

Was ist ein „Rail & Fly“ – Ticket?

Das „Rail & Fly“-Ticket oder auch „Zug zum Flug“-Fahrkarte, kann zur Anreise von jedem DB-Bahnhof in Deutschland zum Startflughafen und zurück genutzt  werden. Es ist gültig am Tag vor dem Abflug sowie am Abflugtag selbst, sowie am Tag der Rückkunft und am Folgetag.

Vom Reisekontor gibt es eine „Pickup-Nummer“ mit der das Ticket ab 72 h vor dem Hin- bzw. Rückflug an einem DB-Automaten ausgedruckt werden kann. Das Ticket für die Bahnfahrt nach dem Rückflug kann somit also erst nach der Landung ausgedruckt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit das Ticket online auszudrucken.

Das Rail & Fly-Ticket gilt auch im Kielius-Flughafenbus. Im Flughafen Hamburg stehen Automaten zur Abholung am S-Bahnhof bereit.

In manchen Flugangeboten kann das Ticket bei Buchung kostenfrei mitgebucht werden, teilweise ist die Buchung mit einem Aufpreis verbunden bzw. kann separat dazu gebucht werden. Detailinfos und Bedingungen von „Rail & Fly“

 

Nummer im Reisepass: Null oder „O“ ?

Die Passnummer, früher reine Ziffern, bestehen heute aus Buchstaben und Zahlen. Dabei kommt der Buchstabe „O“ niemals vor, es ist immer eine „Null“. Das ist vor allem wichtig, wenn die Passdaten für Esta-Genehmigungen oder Visaanträge übermittelt werden müssen.

 

 

Touristenkarte Cuba / Visum Cuba

Für die Einreise nach Cuba für touristische Zwecke bis zu 4 Wochen ist eine Touristenkarte/ Visum erforderlich. Im Reisekontor ist die Karte für 40 Euro erhältlich, bei gleichzeitiger Buchung eines Cuba-Fluges kostet diese 28 Euro. Auf der Karte müssen vor der Einreise Name, Geburtsdatum Passnummer und Staatsangehörigkeit eingetragen werden, damit diese gültig ist

 

 

Einreise USA als Tourist

Für deutsche Staatsangehörige ist die visumfreise Einreise in die USA mit einem maschinenlesbaren Reisepass mit integriertem elektronischen Chip (Symbol auf der Passvorderseite) erforderlich. Genaue Bestimmungen und Fälle in denen ein Visum erforderlich sind, können auf der Seite des „Auswärtigen Amtes“ nachgelesen werden.

Falls kein Visum erforderlich ist, genügt die Beantragung der Einreisegenehmigung:
ESTA online beantragen (Einreisegenehmigung USA/ Gebühr USD 14)

 

Visum Australien

Visa für Australien sind ab einem Aufenthalt von mehr als 8 Stunden erforderlich. Für alle Flüge, die im Reisekontor gebucht werden, erhalten Kunden das Touristenvisum für die Einreise bis zu 3 Monaten kostenfrei. Falls der Flug anderweitig gebucht wurde, kostet das Visum 20 Euro.

Das Visum wird elektronisch ausgestellt, ein Ausdruck ist nicht erforderlich. Um das Visum zu erstellen werden folgende Angaben benötigt:

  • Scan/ Foto der laminierten Seite des Reisepasses
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Emailadresse
  • Weitere Staatsangehörigkeit vorhanden, Ja/Nein?
  • Vorstrafen Ja/Nein?

Das Visum wird mittels der vorgelegten Angaben innerhalb eines Tages erstellt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.